Mercedes 310 D Tücken und Tipps

    • KFZ - Treff
    • Was darf das Trägerfahrzeug mit Alkhovenaufbau und Ausbau komplett kosten?

      Was muss drin und dran sein? Solar? Dusche?

      Alle Selbstausbauten lohnen nie. Was man reinsteckt, bekommt man nie heraus, weshalb ein gebrauchtes Komplettfahrzeug immer erheblich billiger kommt.
      Diese Kisten bekommen
      auch meist problemlos
      ein H-Kennzeichen ab
      30, wenn die Bauteile
      "historisch verwachsen"
      erscheinen.

      Es gibt genug WoMos am
      Markt. Mondpreise muss man nicht zahlen.
      Was man verlangt ist unwichtig. Wichtig ist, was man für seine Karre bekommt.
      Wer warten kann und ein paar Monate den Gebrauchtmarkt verfolgt, bekommt nen gutes WoMo
      für nen Appel und nen Ei mit TÜV und wenig Kilometer auf der Uhr.
    • Die ollen Wannen von Benz sind mittlerweile auch mehr Folklore als Auto.
      Die bessere Wanne ist auf jeden Fall die Gazelle von GAZ
      mit common rail Diesel und Allrad. Dummerweise momentan, wegen der sinnfreien Sanktionen gegen Russland, gebraucht schlecht zu bekommen.

    • Generell nervig:

      Achsschenkelbolzen ausgeleiert- Achse ausbauen Buchse auspressen etc... Prüfen indem man mit dem Heber das Rad anhebt und mit Stange o.ä. schaut ob man das Rad in der Aufhängung rumwackeln kann. Wenn ja 1000€ billiger Handeln

      Rost Fahrerhauslagerung:
      Blöd zu machen, kommt man schlecht dran, zumindest wenn es halten soll

      Lenkspiel schauen, bisschen leerweg geht noch, wenn es arg knackt oder rumpelt genauer hinschauen. Tausch aber einfach

      Feuchter Motor und Diff recht normal, Blöd aber wenn zwischen Motor und Getriebe Öl rauskommt, nur mit Ausbau zu beheben. Kupllung sollte gut greifen, schauen ob man den motor im 5. Gang im stand abwürgen kann, dann ist ok.

      Bremer sind an sich schon robust, der Unterboden bzw. traversen ist aber wirklich dumm beizukommen wenn er rott ist
      The Father of all Motherfuckers...
      rattadan@riseup.net
      PGP Keyserver: keys.openpgp.org
    • Fahre seit ü 10 Jahren sone Karre.
      Auch nach längerem Nachdenken fällt mir nicht viel zu spezifischen Schwachstellen ein was nicht schon geschrieben wurde.

      Korrodierter Sicherungskasten durch Wassereintritt
      Heizungsgebläse (m w nicht mehr neu zu bekommen , wer was weis bitte melden! )
      Gummilagerung der Blattfedern
      Blattfedern lahm
      Gummiteile allgemein (altersbedingt, sind eigentlich von guter quali)
      Lagerung des Schalthebels schwergängig (Billige Plastebuchse aber super zum runterhandeln)
      Hintere Radlager
      Pritschenboden oft mit Blech belegt , darunter rottes Holz
      Die orig. Sitze sind eine Zumutung!

      Ansonsten alles was bei so Autos halt ist---KORROSION+ROST durch die vielen Hohlräume der Blechpresskonstrukion.
      Bei Pritschenwagen besonders auf den Bereich zw Kabine und Pritsche achten.

      Ersatzteile sind im Moment schweinebillig.Die wolen den Krempel aus den Lagern raushaben.Wie es in ein paar Jahren aussehen wird..? K.A.

      Wenn Du einen findest der nicht Verrostet ist-Bingo!

      Wenn Du denkst:Ach ist ja nur der Radlauf zu Schweißen.....Die Überraschung kommt dann bestimmt noch.
      Finger weg von Karren die neuen Lack haben! (Spachtel...)

      Hoffe geholfen zu haben