Frankfurt: Räumung entfacht Wohnraumdebatte neu

    • Frankfurt: Räumung entfacht Wohnraumdebatte neu

      Neu

      Noch vor dem Morgengrauen kommt der telefonische Alarmruf der Bürgerinitiativen. „Das Tibethaus wird geräumt!“ In der Dunkelheit, nur erhellt von gleißenden Punktlichtern, tragen Beamtinnen und Beamte der Polizei die jugendlichen Besetzer aus dem Haus Kaufunger Straße 4 im Frankfurter Stadtteil Bockenheim. Unmittelbar nach der Räumung, schon bei der improvisierten Pressekonferenz der Initiativen im Regen, wächst der Druck auf die etablierte Politik.

      Die Stadt müsse jetzt endlich das alte Backhaus aus dem 19. Jahrhundert erwerben, fordert Anette Mönich von der Initiative Zukunft Bockenheim. Nur so könne die Liegenschaft aus dem von starker Spekulation gekennzeichneten, überhitzten Immobilienmarkt genommen werden. Tatsächlich werde das Objekt derzeit von einem privaten Käufer zum anderen weitergereicht, in der Hoffnung, profitable Luxus-Eigentumswohnungen errichten zu können.
      fnp.de/frankfurt/raeumung-entf…mdebatte-zr-13081364.html