Hütte auf Pritsche geht als Ladung durch?

    Werde Mitglied, um alle Inhalte nutzen zu können :-)

    • Hütte auf Pritsche geht als Ladung durch?

      Würde mich mal interessieren ob es hier Menschen mit Pritsche gibt die darauf einen Aufbau gemacht haben. Was gibt es denn zu beachten, wenn man diese als Ladung deklarieren will? Wie würdet ihr das dann befestigen?
    • Vor ner weile war hier jemand auf dem Platz und dieser Mensch hatte ne Gartenhütte mit Spanngurte befestigt. Ein Mensch hat hier seinen Koffer auch nur mit drei Spanngurte auf der Pritsche. Beides gilt als Ladung, aber halt ein bisschen Grauzone...
    • Nausea schrieb:

      Ein Mensch hat hier seinen Koffer auch nur mit drei Spanngurte auf der Pritsche.
      Wenn das richtig gemacht wird geht das natürlich klar. Aber nicht einfach nen Spanngurt rum. Bei der Ladungssicherung gibts ja auch ein paar Regeln die es zu beachten gibt! Achtet auch auf die Spanngurte, die müssen geprüft sein und sollten ab und an getauscht werden. Meiner war schockierend porös.
      Vorsicht Halbwissen: Ah ja und über Kreuz zurren, einfach normal drüber ist nicht erlaubt

      Im alten Wagendorf gabs mal wen der einen Bauwagen auf einen PKW hänger gebaut hat. Der hatte extra Lockons damit der als Bauwagen durchgeht. Wenn du es fest mit dem Hänger / Pritsche verbindest, brauchst du wohl eine komplett Abnahme beim TÜV weil sich dann alles ändert
    • Moin,

      LastaFahra schrieb:

      Würde mich mal interessieren ob es hier Menschen mit Pritsche gibt die darauf einen Aufbau gemacht haben. Was gibt es denn zu beachten, wenn man diese als Ladung deklarieren will? Wie würdet ihr das dann befestigen?
      ich hab' sowas. Details gibts: Kofferbau

      Im Bekanntenkreis gibt's mittlerweile 'ne Handvoll weitere Leute, die auch mit ihrem Aufbau als Ladung auf ihrer Pritsche rumfahren; mal im Leichtbau als 3,5t, mal als 7,5-Tonner. Bei den ganzen Allrad-Expeditions-LKW ist es auch Standard.

      Bei der Deklaration als Ladung gibt es zu beachten, dass die Ladung nicht fest mit dem Fahrzeug verbunden sein darf, sondern die Verbindung per Hand wieder gelöst werden darf (es gibt auch Leute, die sagen, dass "mit Bordmitteln" ausreicht). In der Praxis gibts dafür Spanngurte, Zurrketten oder Quicklocks; alle Varianten sind erprobt und bewährt. Grauzone ist es nur insofern, dass die Entscheidung, ob die vielen bestehenden Vorschriften zur Ladungssicherung, im konkreten Fall eingehalten wurden, bis zu gewissem Grad eine Ermessenssache des Kontrolleurs (Polizei; BAG) ist.

      Wenn Du Spanngurte nimmst musst Du die Vorschriften zur Ladungssicherung (Niederzurren und gegen Verrutschen hindern durch entsprechende Anschläge oder Matten oder diagonales Zurren, Spanngurte nicht über (scharfe) Kanten führen, etc.) einhalten und sicherstellen, dass die Anschlagspunkte, wo Du die Spanngurte befestigt, für die entstehenden Kräfte ausgelegt sind. Von beiden Punkte habe ich schon einige "Varianten" auf der Straße gesehen, denen ich unterstelle, bei einer ernstgemeinten Kontrolle durch die Cops Probleme zu bekommen (Problem: Bußgeld, Punkte, Verbot der Weiterfahrt).

      "Eleganter" als Spanngurte sind Quicklocks, die es als Massenware als Einzelteil gibt, aber voraussetzen, dass Du die Dinger am Fahrzeug (z.B. an einem Zwischenrahmen) und am Aufbau anschweißen kannst. Das geht m.E. nicht ohne grundlegenden Stahlbau am Pritschenrahmen und an der Bodengruppe des Kofferaufbaus.

      Der oben erwähnten "Bauwagen auf PKW-Anhänger" wurde von "Paul" aus "Bramsche" gebaut; das Internetz hat dazu auch irgendwo Fotos und Doku. Er hat sich extra kleine Quicklocks beschafft (sonderanfertigenlassen?).

      Viel Erfolg beim Bauen!
      Simon
    • ich hab mal gerade nach diesen quicklocks gesucht aber nichts gefunden magst du mal einen Link teilen?
      Mit bolzen und Aufnahme an hilfsrahmen und Koffer wãre doch auch ne Option oder ?
      Ist es bei so welchen aufbauten nicht auch entspannter wenn die radkästen in der pritsche sind Angesicht von Schwerpunkt und luftwiederstand ?:)
    • splint schrieb:

      Mit bolzen und Aufnahme an hilfsrahmen und Koffer wãre doch auch ne Option oder ?

      simonb schrieb:

      Bei der Deklaration als Ladung gibt es zu beachten, dass die Ladung nicht fest mit dem Fahrzeug verbunden sein darf, sondern die Verbindung per Hand wieder gelöst werden darf (es gibt auch Leute, die sagen, dass "mit Bordmitteln" ausreicht).

      splint schrieb:

      ich hab mal gerade nach diesen quicklocks gesucht aber nichts gefunden magst du mal einen Link teilen?

      würde mich auch interessieren!! :)