Werkzeug Empfehlungen

    • Werkzeug Empfehlungen

      Nachdem es hier schonmal ne Kettensägen Battle gab würden mich noch andere Werkzeuge interessieren:
      - Welche Stichsäge könnt ihr empfehlen? Regelmäßiger gebrauch muss das Teil aushalten. Mir sind schon 2 abgekokelt. Bzw schmiert ihr die irgendwie?
      - Kappsäge
      - Bohrmaschine
      Würde wenn dann von einer Marke kaufen. Wie sind denn die mit den Tauschbaren Akku? gibt ja einige Anbieter die einen Akku für x geräte anbieten. Taugt das was?
    • Werkzeug neu kaufen ist leider keine gute Idee mehr.
      AkkuWerkzeuge sind sowieso absoluter luxusIdiotenUmweltzerstörenderquatsch solange die Akkus nicht recycelt werden ! Sondern die Rohstoffgewinnung den Planeten zerstört, also akkus bitte nur da wo es nicht anders geht! ein bisschen luxusidiotenquatsch is ja okay ;)
      "Echter" Ökostrom aus dem Netz ist eindeutig die saubere und wesentlich günstigere Lösung.
      Sogar 2taktBenzingeräte ist sauberer und günstiger als jedes Akkuteil !!

      Zu aktuellen Produkten aller mir bekannten Hersteller kann ich nix gutes berichten.

      Als Gewerbetreibender würd ich nix neu kaufen, wenn dann leasen oder alte gebrauchte kaufen.
      Als Privater würde ich immer nur gute alte gebrauchte kaufen !
      Vor dem Jahr 2000 gab es meiner Erfahrung nach wesentlich weniger Schrott ;)
    • flip schrieb:

      Werkzeug neu kaufen ist leider keine gute Idee mehr.
      AkkuWerkzeuge sind sowieso absoluter luxusIdiotenUmweltzerstörenderquatsch solange die Akkus nicht recycelt werden ! Sondern die Rohstoffgewinnung den Planeten zerstört, also akkus bitte nur da wo es nicht anders geht!
      Echter Ökostrom aus dem Netz ist eindeutig die saubere und wesentlich günstigere Lösung.
      Sogar 2taktBenzin ist sauberer und günstiger als jeder Akku !!

      Zu aktuellen Produkten aller mir bekannten Hersteller kann ich nix gutes berichten.

      Als Gewerbetreibender würd ich nix neu kaufen, wenn dann leasen oder alte gebrauchte kaufen.
      Als Privater immer nur gute alte Sachen gebraucht kaufen !
      Vor dem Jahr 2000 gab es wesentlich weniger Schrott ;) um 1990 wurden wohl die langlebigsten Serien gebaut.
      kann Dir teilweise recht geben aber teilweise auch nicht...

      zu Werkzeug neu kaufen - wenn ich viel mit einem Werkzeug arbeite und ich gutes Werkzeug benötige dann kaufe ich entweder teures
      Qualitätswerkzeug was dann aber auch mind. 10Jahre halten muss oder gebrauchtes Qualitätswerkzeug, gibt´s genug auf ebayklein.

      Manche meinen sie kaufen lieber Billigschrott bei Aldi & Co und tauschen es nach nem halben Jahr wieder um... - ist natürlich Schwachsinn
      da das nur unseren Planeten vollmüllt und Ressourchen verbraucht.

      Zum Thema Gewerbetreibender und Maschinen - würde ich dann nur Neu (und natürlich langlebige Qualität) kaufen da Du gebrauchtes in
      der Regel nicht abschreiben kannst (gibt´s meist keine recnung für), bei Beträgen bis 800€ kannst Du sofort abschreiben. Von Leasing für
      Handmaschinen hab ich noch nie was gehört und halte ich vom Verwaltungs/Buchhaltungsaufwand zu groß.

      Bzgl. Akkutechnik - wo´s nicht ohne Akku geht nutze ich Mascinen von einem Hersteller (bei mir Makita) und kann meine wenigen Akku´s
      in allen Geräten verwenden...

      Ich persönlich sehe es problematischer Akku´s in Auto´s ect. einzusetzen da es da gleich um ganz andere Größenordnungen geht, Entsorgung & Recycling ist nicht wirklich geklärt und wenn man schaut wie, wo und unter welchen Bedingungen die Rostoffe geplündert
      werden kann einem ganz schlecht werden. Im übrigen brauch auch ein Windrad welches "sauberen" Strom produziert Unmengen zb. an
      seltenen Erden (für Magneten ect.) und auch die tollen "Wisch-Handys" die jeder haben muss sind hochproblematisch wenn man schaut
      was da drin ist...

      Daher weniger ist mehr, wenn ich ein Gerät nicht wirklich oft brauche oder zum Lebenserwerb dann borge ich mir das vom Nachbarn oder
      schaffe mir das gemeinschaftlich an wenn´s geht.

      Nochmal zu Qualitätswerkzeug, ich habe mir 1997 eine 2000Watt ELU-Flex gekauft und damit zwischenzeitlich kilometerweise Bleche ge-
      schnitten und tonnenweise Schrott zerkleinert - die läuft immer noch. Von meinem Vater habe ich eine Original FLEX in Ganzmetallaus-
      führung (auch 2000Watt) aus den 1970er Jahren geerbt - die läuft auch noch tadellos und hat eine Kraft da ist die ELU ein Scheissdreck gegen...

      so, soviel vom Klugscheisser :D
    • Gast schrieb:

      - Welche Stichsäge könnt ihr empfehlen? Regelmäßiger gebrauch muss das Teil aushalten. Mir sind schon 2 abgekokelt. Bzw schmiert ihr die irgendwie?


      Taugt das was?
      Ich hab seit 13Jahren ne Makita-18V Stichsäge, die regelmäßig genutzt wird. Ab &an auch mal für Alu...
      Schmiern tue ich da nix dran.

      Lohnend wirds mir, wenn viele Geräte für einen Akkutyp und somit häufig genutzt werden. Akkus halten nach meiner Erfahrung so 5-8 Jahre, dann lass ich sie entweder neu befüllen...oder ich entscheide mich, die Geräte an Kabeln mit ollen Autobatterien "stationär" zu treiben, n'typisches beispiel ist der Akkuschraubär. Weitere Variante: olle Akkus mit deutlich reduzierter Kapazität markiere ich als Lampenakkus, weil LEDs derart wenig Strom ziehen, das sich mit fertigen Akkus noch durchaus brauchbare Leuchtzeiten erreichen lassen.

      Leider ist häufig zu beobachten, das an den Geräten in 2./3. Generation gespart wird...also zB Metal- durch Plasteteile ersetzt werden.
      Dann fällt nach meiner Empfehlung hingegen dein Eindruck eher sehr ernuchternd aus...
      Also klammer dich nicht dran fest... :D
    • @alex
      ich kenne keinen "Profi" Hersteller/Großhändler der kein Leasing anbietet.
      Außerdem haben alle mir bekannten Händler auch gebrauchte.

      @Holzwurm 5-8 Jahre alte Akkus die noch was taugen ? Meine Makitas sind bei Täglichem Einsatz nach 2-3 Jahren fertig !
      Wo lässt du die Akkus neu "befüllen" ?
    • Ich habe bei mir vor der Tür einen Akkufuzzi, der hauptsächlich Ebikeakkus macht.
      Nebenbei wechselt er bei fast allen anderen Anwendungen Akkus...Laptop/Werkzeug/egal.

      Ansonsten gibts die sogenannten "goldenen Li-Regeln" wie nicht zu tief entladen (und wenn dann schnell wieder wenigstens 60%), nicht vollgeladen länger als 2 Tage liegen lassen, möglichst keine Sonne (wg. Erwärmung)...und nicht über 30° oder untrer 5° laden.
      Ein vollgeladener Akku sollte nicht mehr als 19,5V haben, tiefentladen ist unter 13V.
      Einmal unter 13V oder mehr als 40° reduziert die Lebensdauer drastisch.
    • @Holzwurm und was kost bei deinem Akkufuzzi das wechseln, magst du mal einen Kontakt vermitteln ?

      Such schon länger nach jemanden der das macht .... Habe mal wieder 4stk. Makita Ni-Mh 12V/3000ah die ersetzt werden müssten.
    • Makita hat im Akku ein BMS das Zellentausch blockiert.
      Dieses BMS wird beim 1. Zellenwechsel gegen einen Nachbau getauscht, der zukünftige Zellwechsel erlaubt...
      Hier der Link zum kompletten Tausch (Zellen+BMS).

      ...danach kann man den Zellwechsel eigendlich selbst machen und benötigt nur noch die 10 Stück 18650-er ;)