Soliaktion für Potse/Drugstore und Liebig34: Gegen Verdrängung und Gentrifizierung

    • Liebig34 / Berlin

    Aufruf zur europaweiten Demo am 23. März
    Wir sind die Betreiber und Administratoren von mehr als 400 deutschsprachigen Diskussionsforen mit mehr als 19 Millionen Mitgliedern. Uns eint die große Sorge, dass durch die EU-Urheberrechtsrichtlinie unsere Foren und damit die Diskussionskultur im deutschsprachigen Internet existenziell gefährdet werden.

    Die öffentliche Diskussion zur EU-Urheberrichtlinie dreht sich fast ausschließlich um YouTube und andere große US-amerikanische Plattformen. Dabei gerät aus dem Blick, dass Diskussionsforen jeder Größe ebenso von der neuen Richtlinie betroffen sein werden.

    In Deutschland ist in den letzten 20 Jahren eine Landschaft aus hunderten Diskussionsforen gewachsen, in denen sich mehrere Millionen von Menschen zu den verschiedensten Themen austauschen, informieren und einander unterstützen. Foren sind nicht nur für ihre eigenen Mitglieder eine digitale Heimat, sondern auch eine unerschöpfliche Wissensquelle für die Allgemeinheit.

    Offener Brief von "Foren gegen Uploadfilter"
    Demo Termine gegen Artikel 13 / Save the Internet
    Wagendorf Diskussion

    • Soliaktion für Potse/Drugstore und Liebig34: Gegen Verdrängung und Gentrifizierung

      Liebig34 schrieb:

      https://de.indymedia.org/node/28013 In der Nacht vom 17.12. zum 18.12. wurden in Berlin die Büros von der Hausverwaltungsfirma „Dr.House“ in der Herzbergstraße 82 in Lichtenberg und von rent24 in der Potsdamer Straße in Schöneberg mit Farbe markiert. Im Gebäude in der Potsdamer Straße sitzt auch die Unternehmensgruppe DIM, die an der Verdrängung der Kiez Kneipe Syndikat in Neukölln [...]
      Quelle: liebig34.blogsport.de/2019/01/…gung-und-gentrifizierung/