Regensburg - Königreich Samuelien

Nur offizielle Projekte - Nicht alle möchten online sein!

Die Geschichte um die Bauwagensiedlung im Regensburger Osten beginnt 2010. Schmack erwirbt das Grundstück, das 800 Meter östlich der ehemaligen Zuckerfabrik liegt: die Schäferwiese. Schafskot und zertrampelte Weiden wurden durch Heroinspritzen und Sperrmüll ersetzt. Hier treffen sich längst keine Schäfer mehr, sondern Junkies und Drogendealer. Eigentlich beginnt die Geschichte der Bauwagensiedlung viel früher, im Sommer 1998. Samuel Winkler hat gerade sein Abitur gemacht. Er zieht für seinen Zivildienst von Baden-Württemberg nach Regensburg. Eines Abends lernt er Schmack beim Weggehen kennen. Sie verstehen sich gut, reden bei Wein und Zigaretten über Philosophie, sind auf einer Wellenlänge. Sie werden Freunde. Als Samuel Regensburg wegen seines Studiums wieder verlassen muss, bricht der Kontakt nicht ab. Er kommt einmal im Jahr zu Besuch.
mittelbayerische.de/region/reg…mer-21179-art1447458.html
video.mittelbayerische.de/das-…elien-23715-vid52243.html
Route planen
Kommentare (0)