Berlin - Tommyhaus

Nur offizielle Projekte! Nicht alle möchten online sein !
Wenn du nen Eintrag verwalten möchtest: schreib uns :-)

Im TWH leben im Durchschnitt 40 Menschen, die gemeinsam und gleichberechtigt über Fragen im Haus (Instandhaltung, Organisation und Soziales) beim regelmäßigen Haustreffen reden. Dort werden auch die grundlegenden Entscheidungen für das Zusammenleben beschlossen und ein demokratisches Grundverständnis sowie ein respektvoller Umgang mit Mitmenschen vermittelt.

Für die Aufnahme ins Hauskollektiv gilt die Bereitschaft zur Mitarbeit und die Regelung der persönlichen Verhältnisse mit Hilfe des Kollektivs und Unterstützung des ssb-Büros. In mehreren Arbeitsgruppen können die BewohnerInnen sich engagieren. In einer Handwerks-, Öffentlichkeits-, Garten-, Tanz-, Sport-, Koch-, Büro- und Trebergruppe sowie einer Computer-AG wird ein Gefühl der Eigenverantwortung generiert.

Die Arbeitsgruppen führen die BewohnerInnen, die zum Teil Langzeitarbeitslose sind, an mögliche Tätigkeitsfelder heran, loten Interessen und Fähigkeiten aus und lösen sie aus ihrer Isolation und Lethargie. Ziel ist die Resozialisierung und Stabilisierung der einzelnen Individuen zur Vorbereitung auf ein eigenständiges und souveränes Leben. Alle anfallenden Kosten (Instand-, Betriebs-, Verwaltungs- und Betreuungskosten) werden durch die BewohnerInnen in Form eines monatlichen Nutzungsentgeltes selbst bestritten. Um die Nutzungsentgelte gering zu halten, beteiligen sich die im TWH befindlichen Projekte und Arbeitsgruppen an diesen Kosten.

Letzte Bearbeitung: , von Mr.Zom

Route planen
Kommentare (0)